Immer auf Achse in Sachen Mountainbike und Biathlon

Ja das ist toll. Ihr habt es bis zum mir auf die Seite geschafft. Ich freue mich, euch ein klein wenig aus meinem sportlichen und privaten Leben zu erzählen.

 

Mountainbike und Biathlon

Meine Leidenschaft im Sommer. Biathlon mein Steckenpferd im Winter. Ich versuche hier einen Spagat zu machen. Ja, ja. Mir ist bekannt, dass viele Leute sagen, das geht nicht. Aber geht nicht, gibt es nicht. Schon gar nicht wenn es keiner versucht.

Als Leistungssportlerin ist mir vollkommen bewusst, auf was ich mich da einlasse. Aber genau das ist der Reiz des Ganzen.

Ich kann nicht sagen, ob der Winter so erfolgreich wird, wie meine Leistungen im Mountainbikesport in den Disziplinen CrossCountry, Sprint oder Marathon. Aber wir haben sowohl in den Trainingsbereichen als auch im Wettkampfgeschehen viele Parallelen entdeckt, die man auch im Biathlon benötigt. Genau das will ich mir zu Nutze machen.

 

Und wie geht das alles? Naja um ehrlich zu sein, sind die Tage, Wochen und Monate schon ganz schön vollgepackt und ohne Hilfe von Unterstützern, Kooperationspartner und Sponsoren wäre so etwas gar nicht umzusetzen.

Training am Rad und auf der Rolle. Koordinationstraining, dazu Kraft und Ausdauer, Training am Schießstand mit und ohne Belastung, Techniktraining auf Ski, Reisen zu den Rennen, Wettkämpfe und Regeneration. Ja genau und hinzukommt noch mein Job bei einer Webagentur.

Alles Einteilung und Organisation. Dieser propen volle Kalender hilft mir auch im Kopf locker zu bleiben.

 

Nutze den Augenblick

Mir ist bewusst, dass es ein ganz großes Privileg ist, dass gerade ich so etwas machen darf. Deshalb arbeite ich jeden einzelnen Tag so, als würde ich genau schon am nächsten Tag diese Möglichkeit nicht mehr haben.